Gut zu wissen, was man isst!

Unsere Pilze

Der Shiitake-Pilz erfreut sich schon seit langem in europäischen Küchen an großer Beliebtheit. Nicht nur als leckerer Speisepilz macht er von sich reden, sondern auch seine gesundheitsfördernden Wirkungen stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Dank seiner Inhaltsstoffe ist der Pilz besonders für Vegetarier geeignet. Der Shiitake-Pilz enthält hochwertige Eiweiße, Vitamine und reichlich Mineralstoffe. Doch nicht nur Vegetarier erfreuen sich über den leckeren Speisepilz, auch für Figurbewusste ist er ein absolutes Muss, denn der Pilz enthält nur wenige Kalorien und zudem kein Gramm Fett. Wichtige Inhaltsstoffe sind unter anderem:

  • Vitamine der B-Gruppe
  • Provitamin D
  • Mineralstoffe: Kalzium, Kalium und Phosphor
  • Spurenelemente: Eisen und Zink
  • essentielle Aminosäuren

Auch die medizinische Wirkung ist nicht außer Acht zu lassen.

Der Shiitake-Pilz wird in der asiatischen Medizin schon seit Jahrhunderten verwendet. In der westlichen Medizin verwendet man den Heilpilz seit einigen Jahren zur Behandlung von zu hohem Blutdruck und zu hohem Cholesterinspiegel. Kreislauferkrankungen soll so vorgebeugt werden können. Der Shiitake-Pilz hat außerdem eine nachweislich antivirale Wirkung und dank des Polysaccharids Lentinan soll er auch bei der Behandlung gegen Krebs helfen.

Der Kräuterseitling, der auch den stolzen Namen Königsausternpilz trägt, zeichnet sich durch sein kräftiges und herzhaftes Aroma aus. Der Pilz ist sehr dick- und festfleischig und bleibt auch beim Garen bissfest.

Seine Zubereitungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Unter anderem man ihn in Suppen geben, köstliche Vorspeisen herstellen oder als köstliche Beilage zu Wild, Fleisch- und vegetarischen Gerichten genießen.

Auch bei gesundheitsbewussten Pilzfans erfreut sich der Kräuterseitling zunehmender Anerkennung. Der sehr schmackhafte Speisepilz ist kalorienarm und enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe. Beachtenswert sind zum Beispiel sein hoher Gehalt an Eiweiß und Mineralstoffen und die Tatsache, dass er das Immunsystem stärken kann.

In Deutschland wird der Kräuterseitling als Kulturspeisepilz bereits seit etlichen Jahren angebaut und gilt unter Feinschmeckern als echter Geheimtipp!

Der Austernpilz ist ein sehr beliebter Kulturspeisepilz und erinnert im Geschmack sehr an Kalbfleisch.

Die edlen Pilze wachsen in büschelförmig angeordneten Kolonien, deren Form einer Austernbank ähnelt. Daher stammt wahrscheinlich auch der Name.

Austernpilze besitzen einen großen, muschelförmigen Hut und kann eine Größe von bis zu 20 Zentimetern erreichen. Sein kurzer Stil ist im Übrigen genauso köstlich wie der Hut. Die Qualität erkennt man an ihrem festen und saftigen Fleisch.

Wie beim Champignon und dem Shiitake sind die Zubereitungsvarianten des Austernpilzes sehr vielseitig. Man kann ihn braten, grillen, gratinieren, frittieren, schmoren oder einfach roh im Salat genießen. Kleinere Pilze verwendet man am besten ganz und größere Pilze werden geviertelt oder halbiert!

Kontakt

Ich bin mit der personenbezogenen Datenverarbeitung einverstanden und habe die Datenschutzerklärung akzeptiert.

5 + 3 =

© 2018 Langes Hof – Schafbrink 8 – 30826 Garbsen – Telefon (0172) 5 48 83 38 – E-Mail: info@langes-hof.de